Ernst August (1845-1923) Kronprinz von Hannover, Herzog von Cumberland

Herzog von Cumberland mit Familie
 

Photographie von K. Jagerspacher 1887, H. Hannover ©

 

Video v. 1913: Herzog Ernst August von Cumberland in österreichischer Uniform u. langem Mantel (rechts) empfängt die Deutsche Kaiserin in Gmunden. Anlass war die bevorstehende Hochzeit von Erbprinz Ernst August mit Victoria Luise von Preußen in Berlin.

Modem ISDN DSL
 

Video v. 1913: Kaiser Wilhelm II. auf Pferd. Seine Tochter, Victoria Luise, heiratete 1913 Erbprinz Ernst August von Braunschweig.

Modem ISDN DSL
 

Video v. 1927: Herzogin Thyra von Cumberland begrüßt Gäste in Gmunden, Oberösterreich. Ihr Mann, Herzog Ernst August von Cumberland, war der letzte Kronprinz von Hannover.

Kronprinz Ernst August im Kreise seiner Familie. Ernst August (1845-1923) Kronprinz von Hannover, war der einzige Sohn des entmachteten blinden Königs Georg V. (1819-1878) von Hannover. Ernst August kämpfte 1866 in der Schlacht bei Langensalza gegen Preußen. Nachdem Georg V. kapitulieren musste, flüchtet er mit dem Kronprinzen Ernst August ins Exil nach Österreich. Die zwei Schwestern des Kronprinzen und seine Mutter Königin Marie folgten später. Nachdem sein Vater 1878 verstarb, nahm Kronprinz Ernst August im Exil in Österreich den Titel "Herzog von Cumberland" an. Dabei verzichtete er aber niemals auf den Thron in Hannover. Als Herzog von Cumberland lebte Ernst August mit seiner Frau Thyra (1853-1933) Prinzessin von Dänemark und seinen 6 Kindern in Gmunden / Oberösterreich im Exil. Hier erbaute er in der Zeit von 1882-1887 das repräsentative Schloss Cumberland. Zeit seines Lebens hoffte er vergebens den Thron in Hannover zurückzuerhalten. Zwei Töchter heirateten ganz nach den Erwartungen des Herzogs. Prinzessin Marie Luise (1879-1948) vermählte sich 1900 mit Prinz Max von Baden. Er wurde 1918 vom Deutschen Kaiser Wilhelm II. zum letzten Reichkanzler während der Monarchie ernannt. Prinzessin Alexandra (1882-1963) heiratete 1904 Erbgroßherzog Friedrich Franz IV. von Mecklenburg - Schwerin. Nachdem seine beiden ältesten Söhne verstarben, heiratete sein jüngstes Kind, Erbprinz Ernst August (1887-1953), die Tochter des letzten Deutschen Kaisers Wilhelm II., Victoria Luise (1892-1980) Prinzessin von Preußen. Diese Eheverbindung brachte die entmachtete Welfendynastie wieder auf einen deutschen Thron. Erbprinz Ernst August übernahm im Jahre 1913 als Herzog die Regierung im Herzogtum Braunschweig. Das ehemalige Königreich Hannover blieb aber eine preußische Provinz. Herzog Ernst August von Cumberland und seine Frau Thyra überlebten noch die Rückkehr des Sohnes Ernst August nach Gmunden (Oberösterreich), der während der Revolution im Deutschen Reich 1918 auf den Thron im Herzogtum Braunschweig verzichten musste.
     

WelfenberichtWelfen und Amazon empfehlen !

Lit. vgl.: Ernst August Herzog von Cumberland, Kronprinz v. Hannover, Paul Zimmermann, Hannover 1929

Die AbdankungWelfen und Amazon empfehlen !