Georg Wilhelm (1624-1705) Herzog zu Braunschweig und Lüneburg

Herzog Georg Wilhelm

Öl auf Leinwand um 1655, Historisches Museum, Hannover ©

Video: Das Celler Schloss diente bis 1705 den Herzögen von Braunschweig - Lüneburg (Celle) als Residenz im Fürstentum Lüneburg.
Video    
Modem ISDN DSL

Dieser Bildausschnitt  zeigt Herzog Georg Wilhelm mit einem geklöppelten Spitzenkragen und einer Alongeperücke. Er war der zweite Sohn von Herzog Georg (1583-1641) von Calenberg. Georg Wilhelm unternahm Bildungsreisen und hielt sich gerne in den Niederlanden, Italien und vor allem in Venedig auf. Mit dem Regierungsantritt seines älteren Bruders Christian Ludwig im Fürstentum Lüneburg (Celle), erbte Georg Wilhelm 1648 das Fürstentum Calenberg (Hannover). Doch setzte er seine lang anhaltenden Reisen fort und vergnügte sich lieber im Ausland und kam seinen Verpflichtungen als Landesherr anfangs in Hannover kaum nach. Mit dem Tod seines älteren Bruders Christian Ludwig 1665, wechselte Georg Wilhelm nach Celle in das begehrte Fürstentum Lüneburg. In Hannover erbte zunächst sein jüngerer Bruder Johann Friedrich das Fürstentum Calenberg.Georg Wilhelm führte in Celle eine kaisertreue Politik und unterstütze das Reich im Kampf gegen die Türken. Seine Regierung leitete A. G. von Bernstorff. Georg Wilhelm war in der Bevölkerung beliebt und blieb vor allem den Celler Bürgern als letzter "Heideherzog" in guter Erinnerung. Im Jahre 1658 trat er seine Verlobte, Sophie (1630-1714) Prinzessin von der Pfalz, an seinen jüngeren Bruder Ernst August (1629-1698) ab. Dabei verpflichtete er sich gegenüber seinem jüngeren Bruder in Zukunft nicht mehr zu heiraten und kinderlos zu bleiben. Doch im Jahre 1676 heiratete er entgegen dieser Abmachung seine Mätresse, die Hugenottin Eleonore (1639-1722) d´Olbreuse. Aus dieser Verbindung ging Sophie Dorothea hervor. Um den Erbanfall Lüneburgs dennoch an das Fürstentum Calenberg zu sichern, musste Sophie Dorothea ihren direkten Vetter aus Hannover, Georg Ludwig, im Jahre 1682 heiraten.

Prinz EugenWelfen und Amazon empfehlen !

Lit.: vgl. Heil unserm König! Herzöge, Kurfürsten, Könige in Hannover, Historisches Museum 1995

die gefährliche AffäreWelfen und Amazon empfehlen !